Feriencamps in Österreich - Kärnten

FAQs

(gilt für alle Feriencamps: Actioncamps, Abenteuercamps, Funcamps, Englischcamps, Snowcamps)

Wie viel Taschengeld benötigt mein Kind am Feriencamp und wofür wird das Taschengeld verwendet?
Wir empfehlen ca. 45 bis 50 Euro pro Woche. Die Teilnehmer verwenden das Taschengeld für Eintritte bei Ausflügen und Schwimmbadbesuchen, Souvenirs, Postkarten, zusätzliche Getränke, Süßigkeiten, Eis,….

Werden die Ausgaben der Teilnehmer kontrolliert?
Das Taschengeld der Teilnehmer kann von den Betreuern der Feriencamps verwaltet werden. Die Teilnehmer haben täglich die Möglichkeit, sich gewünschte Beträge ihres Taschengeldes von den Betreuern auszahlen zu lassen. Somit wollen wir das Haushalten des Geldes erleichtern. Den nicht verbrauchten Restbetrag sowie eine genaue Taschengeldabrechnung erhalten die Teilnehmer am Ende des Feriencamps natürlich retour.

Wer veranstaltet die sportlichen Highlights?
Der Großteil der Sportveranstaltungen bei unseren Ferienlagern wird von professionellen und konzessionierten Sport- und Outdoorpartnern durchgeführt, die für ein rundum gelungenes Erlebnis sorgen.

Benötigt der Teilnehmer eigene Handtücher bzw. Bettwäsche für den Aufenthalt?
Pro Camp-Teilnehmer wird ein Handtuch im Zimmer zur Verfügung gestellt. Weitere Handtücher für den täglichen Gebrauch bzw. Badetücher fürs Schwimmbad werden benötigt, die Bettwäsche wird vom Hotel zur Verfügung gestellt.

Benötigt der Teilnehmer die E-Card / SV-Karte?
Ja, um die Inanspruchnahme eines Arztes im Falle einer Krankheit oder eines Unfalles zu gewährleisten. Teilnehmer unserer Feriencamps aus EU-Mitgliedstaaten, EWR-Staaten und der Schweiz sollten die Europäische Krankenversicherungskarte zum Feriencamp mitbringen. Kinder aus anderen Ländern einen Auslandskrankenschein.

Muss ich mein Kind für die Dauer des Feriencamps zusätzlich versichern?
Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind kranken- und haftpflichtversichert ist. Wir empfehlen zusätzlich für das Camp den Abschluss einer Reisestornoversicherung, sowie für unsere ausländischen Teilnehmer unbedingt eine Reisekrankenversicherung incl. Hubschrauberbergung.

Wann kann ich mein Kind am besten telefonisch im Ferienlager erreichen?
Die beste Zeit ist zwischen 18:00 und 20:00 Uhr – zur Zeit des Abendessens. Bitte beachten Sie jedoch, dass häufige Anrufe – speziell bei jüngeren Teilnehmern – das Heimweh fördern können.

Handy & andere elektronische Freunde …
Handies sind auf unseren Feriencamps erlaubt und werden nur eingesammelt wenn die Nachtruhe gestört wird.
Bitte beachten Sie jedoch, dass häufige Anrufe – speziell bei jüngeren Teilnehmern – das Heimweh fördern können. Laptops, Gameboys, Playstations und sonstige Geräte bitte zu Hause lassen – Danke!

Sind Eintrittsgebühren im Preis des Feriencamps enthalten?
Eintrittsgelder für Schwimmbäder und der Besuch der Raggaschlucht sind im Pauschalpreis des Feriencamps nicht inkludiert.
Der Mountainbikeverleih wird von einem Subunternehmen organisiert und ist entgeltlich.

Wann erhalte ich die Reise-Unterlagen?
Zwei Wochen vor dem Beginn des Feriencamps werden die Reise-Unterlagen verschickt.

Wer betreut die Camp-Teilnehmer?
Die Jugendlichen werden von geschulten Betreuern beaufsichtigt. Diese sind größtenteils Studenten aus den Bereichen Sport, Pädagogik, Psychologie,… und angehende sowie ausgebildete Lehrer. Unsere Betreuer bringen bereits viele Voraussetzungen wie den Umgang mit Jugendlichen, Verantwortungsbewusstsein, sportliche und kreative Talente usw. mit. Zusätzlich werden unsere Feriencamp – Betreuer im Rahmen eines Vorbereitungsseminars speziell auf Themen wie z.B. Erste Hilfe, Organisation, Animation, … geschult.
Viele Programmpunkte werden mit vollkonzessionierten Sport- & Outdoorpartnern, oder bestens ausgebildeten Teamern durchgeführt. Da unsere Teamer immer die besten Ideen haben – wird jeder Tag zu einem Abenteuer!

Wie erfolgt die Zimmereinteilung? Gibt es getrennte Mädchen und Jungs-Zimmer?
Die Einteilung der Zimmer am Feriencamp wird vom Betreuerpersonal vor Ort übernommen – Mädchen und Burschen werden in separaten Zimmern untergebracht. Gerne nehmen wir Zimmerwünsche bereits bei der Buchung entgegen.

Rauchen und Alkohol?
In allen Feriencamps der Action-Company gilt ein generelles und striktes Rauch- und Alkoholverbot.

Einkaufen?
Aufgrund des großen Angebotes an alkoholischen Getränken des örtlichen Geschäftes werden keine „Shoppingtouren“ unternommen.
Sollte etwas dringend benötigt werden, werden die Betreuer versuchen dies zu organisieren.

Kann ich mein Kind während des Feriencamp – Aufenthaltes besuchen?
Generell haben uns die Erfahrungen gezeigt, dass Besuche im Feriencamp durch Eltern und Verwandte bei so manchem Teilnehmer das Heimweh verstärken. Sollten Sie dennoch Ihr Kind für einen wichtigen Termin zwischenzeitlich vom Feriencamp abholen, bitten wir Sie dies mit dem Leiter vorab zu vereinbaren und dies schriftlich zu bestätigen.

Ist es möglich, vegetarische Mahlzeiten für mein Kind zu bekommen?
Natürlich bereitet die Küche des Hotels auch gerne vegetarische Gerichte zu – bitte geben Sie uns derartige Wünsche bereits bei der Buchung des Feriencamps bekannt.

Soll mein Kind zum Englischcamp die eigenen Schulbücher mitnehmen?
Um gezielt auf den Lehrstoff eingehen zu können ist es ratsam, die Unterrichts-Unterlagen zum Feriencamp mitzunehmen.
Heft und Schreibzeug sind auf jedenfall notwendig.

Weitere Fragen zu unseren Feriencamps?
Gerne stehen wir Ihnen und Ihrem Kind für weitere Fragen, Anliegen, Wünsche zur Verfügung – ein Anruf oder eine E-Mail genügt.
Tel.: +43 (0) 664 / 341 28 15
info@actioncamps.at